Wir sehen nur mit dem Herzen gut

Bewegung im Geist und im Körper halten mich wach und lebendig. Und so stehen in meinem Schuhschrank auch verschiedenen Schuhe: Tangoschuhen, Schuhe für Hochtouren und Kletterfinken.

Körper

Alle drei Schuharten stehen für Begegnung und einen kontinuierlichen gemeinsamen Entwicklungsprozess. Weder im Felsen noch auf der Tanzfläche macht die Bewegung alleine Freude. Es ist immer ein Zusammenspiel, sei es mit dem Tanzpartner oder mit der Kletter- oder Hochtourenpartnerin. Ein Dialog, der auf Vertrauen, Verständnis und gemeinsames Lernen aufbaut.

Geist

Mich beflügelt, die Welt aus den Augen des anderen zu verstehen. Dieser Perspektivenwechsel, macht auch meine eigene Welt grösser. Ich muss nicht alles selber erlebt haben, um es verstehen zu können oder um es in meine Weltsicht zu integrieren.

Und so machen mich andere Menschen reicher und auch „grösser“. Mit jeder Begegnung und jeder Beratung lerne ich gemeinsam mit dem Anderen dazu.

Meine Grundhaltung

Wer ist der Mensch in Beziehung zu den anderen?
Diese Kernfrage ist für mich von Wichtigkeit, denn der Mensch  ist von Grund auf ein soziales Wesen. Meine Beratung ist somit immer nah an der aktuellen Lebensrealität und ist anschlussfähig an das im moment Machbare.

Unser Bild über uns selbst und über die Welt ist entstanden in der Beziehung mit unseren ersten nahen Bezugspersonen. Über sie haben wir die Welt kennengelernt und unsere eigene Welt (-sicht) und unser Bild über uns selbst entwickelt. Und somit können wir in der Begegnung mit anderen die Welt und uns im Hier und Jetzt in einem stetigen Prozess neu kennenlernen.  Dafür brauchen wir die Bereitschaft und die Offenheit, zuzulassen, dass wir uns verändern – über die Begegnung mit anderen.

Veränderung kann nur durch Vertrauen entstehen und Vertrauen entsteht durch Beziehung.

„Vertraue nur der Bewegung. Das Leben geschieht auf der Ebene von Ereignissen, nicht von Worten“ – Alfred Adler –

Meine berufliche Erfahrung

  • Bereichsleiterin Jugend und Integration. Jugendbeauftragte, Leitung Schulsozialarbeit, Verantwortliche Integration in Bassersdorf (fachliche und personelle Leitung von drei Teams, strategische und konzeptionelle Arbeit)
  • Vereinsgründung und Vorstandstätigkeit Peer-Work Schweiz (peerwork.ch)
  • Schulsozialarbeiterin Kindergarten bis Oberstufe, Zug und Stadt Zürich
  • Ausbildnerin für Therapeuten und Pädagogen zum eigenen Führungs- und Begleitungsverständnis IAC, Zürich
  • Co-Leitung Ausbildungswochen (Biographiearbeit) für Kunsttherapeuten IAC, Zürich
  • Therapeutische Arbeit im eigenen Atelier, Meilen
  • Stationäre Arbeit auf einer Krisenintervention für junge Frauen mit einem psychosozialen Abklärungsauftrag. Stiftung Hirslanden, Zürich
  • Aufbau und Leitung Jugendtreff, Stäfa
  • Jugendarbeit, Stadt Wädenswil
  • Kunstvermittlung für Erwachsene und Kinder im Kunsthaus Zürich
  • Führung von Mandaten für Sans-Papier

Ausbildungen

  • MAS Change und Organisationsdynamik i.A. FHNW
  • CAS Krisenintervention HSG
  • Sozialpädagogin FH hsl, Luzern
  • GFK nach R. Rosenberg
  • Diverse kunsttherapeutische Weiterbildungen zur kreativen Potentialentfaltung
  • Weiterbildungen in Tiefenpsychologie
  • Dipl. Kunsttherapeutin IAC
  • Verwaltungslehre

 

Mitglied Berufsverband

Kunsttherapie:  www.mitkunst.ch
Coaching und Supervision: www.bso.ch